Fahrbericht:

Lancia Ypsilon

Mit dem Lancia Ypsilon im Momo-Design hat Lancia einen extrovertiert gestalteten Stadtflitzer im Angebot. Der Italiener, der sich auch durch enge Gassen gut manövrieren lässt, hat das Potential zum Blickfang zu werden. Unser Tester hat ihn mal etwas genauer unter die Lupe genommen. Mathis Kurrat, Autotester: „Ja vom ersten Fahreindruck, ist schon ganz schön. Könnte ein bisschen direkter sein für meinen Geschmack. Und man kann die Lenkung sogar noch weicher machen hier mir dieser City Taste..“ Sportlich elegant präsentiert sich der Ypsilon mit seiner Bi-Color Lackierung. Der Kühlergrill setzt einen optischen Akzent. Oben Matt-Schwarz und unten Rot zeigt sich die Karosserie. Momo-Design sorgt für den sportlichen Look. Am Heck zwei verchromte Auspuffattrappen und die geschwungenen Heckleuchten. Das Design des Ypsilon polarisiert. „Man darf ja eins nicht vergessen: Ich sitze hier in einem Kleinwagen. Der Lancia Ypsilon ist ja jetzt kein großes Auto. Aber das verwendete Material und auch die Extras, die man optional noch dazubekommt, die vermitteln schon das Gefühl von einer etwas gehobeneren Fahrzeugklasse. Und da muss ich an die Jungs und Mädchen von Lancia wirklich mein Lob aussprechen. Das gefällt mir.“ „Also mit diesen Instrumenten hier in der Mitte vorne, das ist auch gewöhnungsbedürftig. Normalerweise ist es halt so, wenn ich das Auto fahre, möchte ich hier vor mir auch die Information haben wie schnell ich fahre, wie die Drehzahl ist und so weiter und so fort. Es gibt natürlich einige Autos, die das mehr in die Mitte verschieben. Mein Fall ist es nicht.“ Ab auf die Landstraße. Hier macht der Ypsilon trotz der weichen Lenkung eine gute Figur. Man kann mit ihm auf kurvigen Landstraßen sehr viel Spaß haben. Der Motor wirkt kraftvoll und beschleunigt den Lancia zügig. Auch die Schaltung weiss zu überzeugen. Mit dem 1.3l Multijet-Dieselaggregat verbraucht der Ypsilon nur 3.9 Liter auf einhundert Kilometern. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 183 km/h. Die großzügige Ausstattung des Ypsilon S schlägt sich auch im Preis nieder. Wer sparen will, sollte zu einem Benziner greifen.

Auto-TV

Fahrbericht

Lancia Ypsilon
Lancia
Donnerstag, 27. März 2014

Lancia Ypsilon

Mit dem Lancia Ypsilon im Momo-Design hat Lancia einen extrovertiert gestalteten Stadtflitzer im Angebot. Der Italiener, der sich auch durch enge Gassen gut manövrieren lässt, hat das Potential zum Blickfang zu werden.

Fahrbericht

Lancia Thema
Lancia
Montag, 08. Juli 2013

Lancia Thema

Limousinen mit amerikanischem Aussehen sind auch in Europa immer häufiger zu anzutreffen. Wir testen den Lancia Thema, der auf der gleichen Plattform aufbaut, wie der Chrysler 300C. Mit dem Thema möchte Lancia neue Kunden für sich gewinnen.

Fahrbericht

Der neue Lancia Ypsilon
Lancia
Donnerstag, 02. Juni 2011

Der neue Lancia Ypsilon

Der neue Lancia Ypsilon, der auf dem Genfer Automobilsalon im Frühjahr Weltpremiere feierte, führt das Konzept des kompakten Premiumfahrzeugs von Lancia konsequent weiter. Erstmals als Fünftürer gebaut, bietet er gesteigerten Komfort und noch mehr Alltagstauglichkeit. Zur Wahl stehen drei Triebwerke: zwei Benziner zwischen 51 und 63 kW und ein Diesel mit 70 kW Leistung. Alle drei Motoren sind serienmäßig mit Start-Stopp-Automatik ausgerüstet.