Peugeot 207

Peugeot 207
Neben dem neuen THP-Motor bietet das 207-Programm im Modelljahr 2007 vier weitere Benziner sowie einen modernen Diesel mit serienmäßigem Rußpartikelfiltersystem FAP. Den Einstieg in die Motorenpalette markiert der wirtschaftliche 1,4-Liter-Benziner mit 54 kW (73 PS), der mit einem Durchschnittsverbrauch von lediglich 6,3 Liter Superbenzin auf 100 Kilometer besonders sparsam arbeitet. Das gilt auch für die Version gleichen Hubraums, die, ausgestattet mit einem 16-Ventil-Zylinderkopf, temperamentvolle 65 kW (88 PS) bereitstellt und nur 6,4 l/100 km verbraucht. Noch dynamischer präsentiert sich der 1,6-Liter mit 80 kW (109 PS), der mit durchschnittlich 7,0 Liter beim Kraftstoffverbrauch dennoch sehr sparsam bleibt.

Neue Motorisierung mit Automatikgetriebe

Erweitert wird das Motorenangebot für den 207 im Modelljahr 2007 durch einen weiteren 1,6-Liter-Benziner mit 88 kW (120 PS), der ausschließlich in Verbindung mit einem Automatikgetriebe erhältlich ist. das Triebwerk, das wie der THP-Motor aus der Kooperation mit der BMW Group stammt, eröffnet mit dem Automatikgetriebe eine besonders komfortable Form des Autofahrens. Mit einem Durchschnittsverbrauch von nur 7,0 Liter Superbenzin auf 100 Kilometer ist die neue Motorisierung ausgesprochen sparsam.

Sportlich und gleichzeitig besonders sparsam und umweltfreundlich agiert der bewährte 1,6 Liter große HDi FAP mit 80 kW (109 PS), der das Motoren-Sextett in der 207-Familie komplett macht. Er macht den 207 bis zu 193 km/h schnell, glänzt aber mit einem niedrigen Kraftstoffverbrauch von 4,8 Liter Diesel auf 100 Kilometer. Entsprechend niedrig sind auch die CO2-Emissionen: Sie liegen bei lediglich 126 g/km. Zum vorbildlichen Saubermann wird der 207 HDi durch das serienmäßige Rußpartikelfiltersystem FAP.

Unverwechselbare Karosseriegestaltung

Charakteristisch für den neuen 207 ist die markante Front, die sich mit den weit nach hinten gezogenen Hauptscheinwerfern und dem großen Kühlergrill konsequent am Markendesign von Peugeot orientiert. Der 207 wartet sogar mit zwei unterschiedlichen Gesichtern auf: Je nach Ausstattungsstufe trägt er die klassische Front mit dezenter Linienführung (Filou, Tendance) oder eine sportliche, stärker akzentuierte Frontgestaltung (Sport, Platinum) mit markanter “Nase” und von Chromringen eingefassten Nebelscheinwerfern.

In der Seitenansicht geben die stark profilierten Radhäuser und die niedrige Gürtellinie dem 207 eine ebenso elegante wie dynamische Form. Die bullige Heckpartie wird durch die stark konturierte Heckschürze mit der breiten, schwarzen Rammschutzleiste geprägt.

Hochwertig gestalteter Innenraum

Im Innenraum präsentiert der 207 eine Armaturentafel in unterschiedlichen Farben und Materialien. In den höheren Ausstattungsversionen lässt ein weicher, textilartiger Bezug das Interieur besonders hochwertig wirken. Einen weiteren Akzent setzt die stilvolle Instrumentierung, die in ihrer Formgebung an die eines Motorrads erinnert. Neben den optischen und haptischen Sinnen wird im Innenraum des 207 auch der Geruchssinn angesprochen – durch den erstmals bei Peugeot erhältlichen Parfumspender.

In Deutschland wird der neue Peugeot 207 in den vier Ausstattungsstufen Filou, Tendance, Sport und Platinum angeboten. Schon die Einstiegsversion Filou verfügt serienmäßig über zwei Front- und zwei Seitenairbags, ABS, EBV und Notbremsassistent. Die elektrische, geschwindigkeitsabhängige “Brushless”-Servolenkung, höhen- und tiefenverstellbares Lenkrad, elektrische Fensterheber vorn sowie Zentralverriegelung mit Fernbedienung sind im 207 ebenfalls selbstverständlich. Ab dem zweiten Ausstattungsniveau Tendance gehören unter anderem eine manuelle Klimaanlage, seitliche Vorhangairbags und elektrisch verstellbare Außenspiegel zur Ausstattung. Die Version Sport zählt beispielsweise Leichtmetallräder, Nebelscheinwerfer, Sportsitze und ESP zu ihrer Serienausstattung. Der 207 Platinum verwöhnt seine Passagiere mit einem großen Panorama-Glasdach, Zwei-Zonen-Klimaanlage, Kurvenlicht, Reifendrucksensoren und einer MP3-fähigen Audioanlage.

Zu den technischen Höhepunkten des 207 gehört das in der Ausstattungsstufe Platinum serienmäßige statische Kurvenlicht (bei Sport optional verfügbar), das bei Kurvenfahrt die Fahrbahn besser ausleuchtet. Ein großes Plus an Sicherheit bieten zudem das ebenfalls in dieser Version ohne Aufpreis angebotene Reifendruck-Kontrollsystem (bei Sport optional verfügbar) und die bei allen Modellen serienmäßigen seitlichen Blinker, die im Fuß der Außenspiegel integriert sind. Die ebenfalls erhältliche Zwei-Zonen-Klimaautomatik mit getrennter Regelung für Fahrer und Beifahrer sowie das Panorama-Glasdach dokumentieren das hohe Komfortniveau des 207.

Hervorragendes Fünf-Sterne-Ergebnis im EuroNCAP-Crashtest

Der neue 207 verfügt serienmäßig über eine umfangreiche Sicherheitsausstattung mit bis zu sechs Airbags, ABS, Elektronischer Bremskraftverteilung EBV, Notbremsassistent und Elektronischem Stabilitätsprogramm ESP inklusive Antriebsschlupfregelung ASR (je nach Ausstattungsversion). Überdies brillierte der 207 beim EuroNCAP-Crashtest. Beim Front- und Seitenaufprall erreichte er mit 35 Punkten fünf Sterne. Darüber hinaus genügt der 207 der neuen EU-Richtlinie zum Fußgängerschutz.

Pressemappen nach Marken