Fahrbericht:

Ford Focus RS

Ford lässt den neuen Focus RS von der Leine. 350 PS und ein intelligenter Allradantrieb mit Torque Vectoring, der mittels 4 Fahrmodi noch beeinflusst werden kann. Das soll für eine Querbeschleunigung von mehr als 1 g in Kurven genügen. „Also das oberste Entwicklungsziel für so ein Fahrzeug ist natürlich das der Kunde ein Enthusiast ist der sowas haben möchte. Das heißt der Fahrspaß war von Anfang an eines der großen Ziele die wir versucht haben zu erreichen. Aber natürlich 350 PS in einem C Segment Fahrzeug stellt auch einige Anforderungen an das Antriebskonzept also von daher Allrad, dieses spezielle Allradsystem war schon eines der Ziele ganz von Anfang an und ich glaube das ist auch tatsächlich das Alleinstellungsmerkmal dieses Fahrzeugs in diesem Segment.“