„Engine of the Year“-Trophäen für TSI-Technologie


Internationale Preisverleihung in Stuttgart

Bereits zum zehnten Mal holt Volkswagen den begehrten „Engine of the Year“- Award nach Wolfsburg. An den Start ging in diesem Jahr der neue 1.4 TSI-Motor von Volkswagen und holte sowohl den Sieg in der Klasse zwischen 1.0 bis 1.4. Litern als auch den Gesamttitel „International Engine of the Year“.

Gestern nahm Dr. Rüdiger Szengel, Leiter der Volkswagen Otto-Motoren-Entwicklung, die Preise feierlich in Stuttgart entgegen. „Das Volkswagen Entwicklungsteam und ich sind sehr stolz, diesen international bedeutenden Award zum zweiten Mal nach 2009 in der Gesamtkategorie für den 1.4 Twincharger zu bekommen", sagte Dr. Rüdiger Szengel gestern während der Preisverleihung. „Die Kombination aus Kompressor und Turboaufladung bietet eine hervorragende Basis für pures Fahrvergnügen bei gleichzeitig niedrigem Verbrauch. Und das bei einem relativ kleinen Hubraum von 1.4 Litern", so Szengel weiter.

Volkswagen ist weltweit führend in der Aufladestrategie mit Direkteinspritzung und deckt damit das Modellspektrum vom Polo bis zum Passat CC ab. Auch der neue Sharan ist ab sofort mit einem 1.4 Twincharger bestellbar und verbraucht mit dem 110 kW / 150 PS starken Hightech-Benziner nur 7,2l/100 km.



VW Videos


VW Passat Variant

VW Passat Variant14. November 2014 ansehen


VW Fahrberichte



VW Pressemappen


VW Phaeton

VW Phaeton22. November 2006 weiterlesen

VW Polo

VW Polo22. November 2006 weiterlesen