Foto: Peugeot

Peugeot 407

Drei Karosserievarianten und acht Motoren zur Auswahl

Mit dem 407 brachte Peugeot im Jahr 2004 ein im Design, Komfort und Fahrverhalten außergewöhnliches Auto auf den Markt, das besonders jene Kunden anspricht, die Wert auf Ästhetik und fortschrittliche Technologie legen. Seit dem sind von dem französischen Mittelklassemodell bis Ende Mai im Werk Rennes, wo sämtliche 407-Modelle gebaut werden, mehr als 761.000 Einheiten vom Band gelaufen. 56 Prozent davon waren Limousinen, 37 Prozent Kombis und sieben Prozent Coupés. Bei 88 Prozent aller 407-Modelle arbeitet ein HDi-Dieselmotor unter der Haube.

Rund sieben Prozent der Produktion (53.500 Fahrzeuge) wurden bis Ende Mai in Deutschland verkauft, allerdings mit einem deutlich veränderten Bild beim Karosseriemix. 55 Prozent entfielen auf den SW, 35 Prozent auf die Limousine und 10 Prozent auf das Coupé. Die Zahlen bestätigen: Deutsche Kunden mögen Kombis und sportliche Karosserieformen.

Dieselmotorisierung besonders stark gefragt

Rund 86 Prozent der 407 Kunden in Deutschland (2007 kumuliert: 86,5 %; 2006 kumuliert: 80 %) entscheiden sich als Antrieb für einen HDi-Dieselmotor. 407-Kunden wählen die HDi FAP-Motoren, weil sie sowohl von der Leistungsentfaltung wie auch der Laufkultur der Peugeot-Selbstzünder überzeugt sind. Gleichzeitig sprechen niedriger Verbrauch und ihre Umweltfreundlichkeit für diese Aggregate. Die am häufigsten bestellte Motorisierung ist der 2,0-Liter HDi FAP (100 kW/136 PS) mit 51 Prozent, gefolgt vom 2,2-Liter HDi FAP Bi-Turbo (125 kW/170 PS) mit 12 Prozent. Der meistverkaufte Benziner ist der 2,0 Liter (103 kW/140 PS) mit 7 Prozent.

23,4 Prozent wählen dabei anstatt des manuellen Schaltgetriebes ein Automatikgetriebe.

Das beste Verkaufsjahr war für Peugeot in Deutschland mit 18.052 zugelassenen 407 das Jahr 2005. In diesem Jahr standen erstmals alle drei Karosserievarianten in den Schauräumen der Peugeot Vertragspartner. Die 407 Limousine feierte im Mai 2004 ihre Markteinführung, der 407 SW im September 2004 und das Coupé im Oktober 2005.

Unter den drei zur Auswahl stehenden Ausstattungsversionen bei Limousine und SW (aktuell: Tendance, Sport und Platinum) entschieden sich mit rund 56 Prozent mehr als die Hälfte der Kunden für die mittlere Linie, etwa 20 Prozent für das höchste Ausstattungsniveau.

Beim 407 Coupé, bei dem zwei Ausstattungsversionen (Sport, Platinum) zur Verfügung stehen, wählte das Gros der Kunden (80 Prozent) die luxuriöse Top-Ausstattung Platinum, was auch dem exklusiven und stilvollen Charakter des Peugeot 407 entspricht.

Foto: Peugeot

Auszeichnungen für Design, Umwelt und Zuverlässigkeit

Jüngst erreichte der 407 beim ADAC EcoTest mit der Motorisierung HDi FAP 135 insgesamt 77 Punkte (407 SW: 73 Punkte) und ist damit eines der wenigen Mittelklasse-Fahrzeuge, das die Wertung von vier Sternen erhielt. Im ADAC-Testverbrauch, der sich durch einen deutlich höheren Anteil an Autobahnfahrt vom EU-Norm-Zyklus unterscheidet und der zudem mit eingeschalteter Klimaanlage gefahren wird, konsumierte der 136 PS starke HDi-Motor nur 6,0 Liter auf 100 Kilometer (407 SW: 6,23). Bewertet werden im EcoTest des ADAC besonders der Verbrauch und der Schadstoffausstoß. Serienmäßig sind alle Dieselmotoren in der 407-Baureihe mit dem Rußpartikelfiltersystem FAP ausgestattet. Es reduziert die Partikel-Emissionen bis zur Nachweisbarkeitsgrenze.

Der DEKRA Mängelreport 2008 bescheinigt dem 407 die wenigsten Mängel bis 50.000 Kilometer Laufleistung und damit Platz eins in der gesamten deutschen Mittelklasse. Auch beim Werterhalt rangiert der 407 auf einem der Spitzenplätze in seinem Segment - ein Beweis nicht nur für die Qualität und die hohe Zuverlässigkeit des französischen Mittelklassemodells, sondern auch ein solides Fundament, um das Flottengeschäft weiter auszubauen. Dieser Bereich nimmt eine zunehmende Wichtigkeit für die Löwenmarke ein. Bereits 2007 wurde der 407 SW Business-Line von der Fachzeitschrift "Firmenauto" zum "Firmenauto des Jahres" in der Kategorie "Mittelklasse-Importwertung" gekürt.

Im Rahmen des Businesskunden-Geschäfts strebt Peugeot in Deutschland für dieses Jahr einen Absatz von 12.500 Pkw-Einheiten aller Modellvarianten an, Autovermieter nicht mitgezählt. Der Anteil des 407 daran soll ca. 25 Prozent betragen.




Foto: Peugeot

Peugeot mit zweistelligem Wachstum auf dem deutschen Markt

Im Jahr 2008 zählt Peugeot weiter zu den wachstumsstärksten Volumenherstellern in Deutschland und legt kontinuierlich stärker zu als der Pkw-Gesamtmarkt: Von Januar bis einschließlich Mai verzeichnete der französische Hersteller exakt 42.076 Neuzulassungen, ein Plus von 13,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum mit 37.110 Neuzulassungen (Pkw-Gesamtmarkt kumuliert: + 4,2 Prozent). Der Pkw-Marktanteil lag per Ende Mai bei 3,2 Prozent - kumuliert betrachtet der höchste Marktanteil seit Dezember 2006. Mit diesem sehr guten Ergebnis bleibt Peugeot im Mai 2008 auf Platz drei der Importeurswertung in Deutschland - dem Rang, auf den sich die Marke mit dem Löwen-Signet bereits im April 2008 vorgeschoben hatte.




Foto:
Peugeot

Im Privatkundengeschäft konnte Peugeot Deutschland im Verlauf dieses Jahres den Anteil an den Gesamtzulassungen gegenüber den meisten anderen Anbietern deutlich steigern. Mit 25.000 Pkw-Neuzulassungen hat Peugeot annähernd 60 Prozent seines Neuwagenabsatzes im Privatkundenbereich realisiert. Der Marktanteil beim Absatz an Privatkunden stieg dadurch von 4,34 Prozent in 2007 auf jetzt 4,64 Prozent.

Mit dem 407 tritt Peugeot im Segment der Mittelklasse an, das 2007 in Deutschland ein Neuzulassungsvolumen von 518.031 Einheiten hatte (Marktanteil 16,4 Prozent). In der hart umkämpften Mittelklasse belegte der 407 vergangenes Jahr Platz drei der Importwertung, den er bisher auch in diesem Jahr verteidigt hat. Mit 2.671 Zulassungen hält der 407 derzeit einen Segment-Marktanteil von 1,2 Prozent. Zum Jahresende erwartet Peugeot insgesamt über 6.100 Zulassungen der 407-Baureihe.

Insgesamt beabsichtigt Peugeot in diesem Jahr rund 103.000 Pkw in Deutschland zu verkaufen gegenüber 93.394 vergangenes Jahr. Dies wäre ein Pkw-Marktanteil von 3,25 Prozent. Die drei Varianten Limousine, SW und Coupé der Baureihe 407 gehören weiterhin zu den beliebtesten ausländischen Fahrzeugen ihres Marktsegments. Im Rahmen der jüngsten Modellüberarbeitung wird der Peugeot 407 nun weiter an Attraktivität gewinnen.


Foto:
Peugeot

Peugeot Videos


Peugeot 508

Peugeot 50801. April 2011 ansehen

Peugeot 5008

Peugeot 500801. Januar 2010 ansehen

Peugeot BB 1

Peugeot BB 114. November 2009 ansehen

Peugeot 3008

Peugeot 300816. Februar 2009 ansehen


Peugeot Fahrberichte


Peugeot 407

Peugeot 40712. November 2009 weiterlesen


Peugeot Pressemappen


Peugeot 1007

Peugeot 100724. November 2006 weiterlesen