Sonstige:

Concorso D‘Eleganza 2014

Ein Hauch von Eleganz liegt in der Luft. Automobile Träume scheinen wahr zu werden. Man fühlt sich versetzt in eine Zeit, in der sich alles um Mobilität dreht. Sensationelle Autos vor einer traditionsreichen Kulisse beim Concorso d'Eleganza. Reinhold Deisenhofer „Einmal im Jahr treffen sich hier an der Villa d’Este am Comer See Menschen um außergewöhnliche Fahrzeuge zu bewundern. Das älteste Fahrzeug stammt aus dem Jahr 1908, Rennfahrzeuge sind auch darunter, die jüngsten ihrer Klasse sind aus dem Jahr 1972. Aber es gibt noch ganz moderne Autos und sogar Konzeptfahrzeuge zu bestaunen.“ Streng ist das Reglement beim Concorso d’Elegenza, wie diese Veranstaltung offiziell heißt, die vor 85 Jahren zum ersten Mal ausgetragen wurde. Eine Jury wählt aus, wer hier eingeladen wird und seinen Oldtimer zur Schau stellen darf. Wie diesen Rolls-Royce Silver Ghost Baujahr 1908. Er galt damals als eines der technisch fortschrittlichsten Fahrzeuge seiner Zeit. „Das Schöne an Oldtimerveranstaltungen ist, dass man natürlich alte Autos sehen kann, viel darüber lernen kann aber auch über die Entwicklung von Autofirmen. Das hinter mir ist das wunderschöne Lancia Cabrio aus dem Jahr 1936. Und heutzutage hat Lancia leider nicht mehr viele Modelle zu bieten.“ Lancia Astura Type 233 so der klingende Name dieses Roadsters. Insgesamt sind 51 historische Fahrzeuge hier am Start, um sich zu präsentieren und natürlich die eine oder andere Trophäe zu ergattern. Insgesamt werden beim Concorso d’Eleganza Preise in 15 Kategorien vergeben. „Bei der Villa d’Este geht es nicht nur um Preise für das schönste, luxuriöseste und ausgefallenste Fahrzeug aus der Vergangenheit und Gegenwart. Villa d’Este heißt auch Zukunft. Und wir sehen hier, was auf uns zukommt.“ Von der Vergangenheit in die Zukunft, beim Concorso d’Eleganza liegen diese Welten eng nebeneinander. MINI Superleggera Vision, so der Name einer Konzeptstudie von MINI: Ein Roadster, ein Versuch in Zusammenarbeit mit der italienischen Designschmiede Touring Superleggera. Im Rampenlicht, natürlich die Gewinner,. Da wird dann die Fahrt mit dem Siegerpokal zum triumphalen Schaulaufen. „Heimerfolg für die Italiener bei der Villa d’Este. Denn der Alfa Romeo aus dem Jahr 1931 hat den Gold-Pokal gewonnen. Grundsätzlich ist das schöne bei einer Oldtimer-Veranstaltung, dass man die Fahrzeuge, die man sonst nur aus dem Internet oder von Fotos aus Büchern kennt, in 3D vor einem stehen sieht und sie so noch viel besser genießen kann.“

Auto-TV

Sonstige

Concorso D‘Eleganza 2014
Rolls Royce
Mittwoch, 25. Juni 2014

Concorso D‘Eleganza 2014

Ein Hauch von Eleganz liegt in der Luft. Automobile Träume scheinen wahr zu werden. Man fühlt sich versetzt in eine Zeit, in der sich alles um Mobilität dreht. Sensationelle Autos vor einer traditionsreichen Kulisse beim Concorso d'Eleganza.

Sonstige

RollsRoyce-Ausstellung im BMW Museum
Rolls Royce
Donnerstag, 21. März 2013

RollsRoyce-Ausstellung im BMW Museum

Edle Klänge im BMW Museum in München, der ideale Rahmen für ein exklusives Event. Rolls-Royce, die englische Nobelmarke zeigt zum ersten Mal in diesem Ambiente eine Ausstellung der ganz besonderen Art.

Fahrbericht

Rolls Royce Ghost
Rolls Royce
Sonntag, 18. Oktober 2009

Rolls Royce Ghost

Die Nobelmarke Rolls Royce speckt ab und präsentiert mit dem Modell Ghost ein Einstiegsmodell. Der 5 Meter 40 lange Neuling ist das kleinste und günstigste Auto, das man bei dem Hersteller erwerben kann. Die Technik kommt von der Konzernmutter BMW, die für den Ghost einen 6,6 Liter V 12-Motor entwickelt hat . Der Preis in Deutschland: Ab 230.000 Euro.

Fahrbericht

Rolls-Royce Phantom Coupé
Rolls Royce
Donnerstag, 24. Mai 2007

Rolls-Royce Phantom Coupé

The Spirit of Ecstasy lautet der Name der mittlerweile legendären Kühlerfigur der Rolls Royce-Modelle. Kaum weniger Aufsehen erregend wird der jüngste Spross der kleinen Modellfamilie sein, das Phantom Drophead Coupé. Wie sein geschlossener Bruder kommt auch er mit gegenläufig sich öffnenden Türen und beeindruckt mit einer Serienausstattung jenseits von Gut und Böse. Ob diese seiner Käuferklientel jedoch ausreicht, bleibt eine andere Frage...

Fahrbericht

Rolls Royce Phantom Drophead C1
Rolls Royce
Mittwoch, 17. Januar 2007

Rolls Royce Phantom Drophead C1

In diesen Jahr kommt der neue offene Rolls Royce auf den Markt. Die Basis für das Cabrio bildet der Phantom mit verkürztem Radstand. Optisch nimmt der Rolls Royce Ohantom drophead Anleihen bei der Studie EX 100, das bereits zum 100. Geburtstag 2004 vorgestellt wurde. Der Preis: 370 000 Euro sind mindestens fällig.

Videos nach Marken