Skoda Fabia RS

Skoda Fabia RS

Kein Wunder: der Fabia WRC stand beim Fabia RS Pate.
Das Nonplusultra des sportlichen Fabia RS steckt freilich unter der
Motorhaube: ein 1.9 l-Turbodieselmotor mit variabler Geometrie
(VTG) und Hochdruck-Direkteinspritzung (Pumpe-Düse). Mit seinem
überragenden Drehmoment von 310 Nm bei 1900 min-1 garantiert das
Aggregat üppige Zugkraft und außergewöhnliche Elastizität. In
Kombination mit dem serienmäßigen, perfekt auf die
Motorcharakteristik abgestimmten Sechsganggetriebe beschleunigt
der Fabia RS in nur 9,5 Sekunden von 0 auf 100 km/h und ist über 200
km/h schnell. Trotz dieser sportlich-dynamischen Werte ist der rassige
Mini von Škoda beim Verbrauch ein Asket: Im Schnitt begnügt er sich
mit 5,3 l Kraftstoff auf 100 km.


Keine Kompromisse leistet sich der Fabia RS auch hinsichtlich der
Sicherheit: das Fahrwerk wurde durch eine modifizierte Dämpfer-
/Federeinheit um 15 mm tiefer gelegt. Aerodynamische Optimierungen
tragen ebenfalls zur Spurstabilität bei. Von den vier Scheibenbremsen
sind die vorderen innen belüftet. Antriebs-Schlupf-Regelung (ASR) und
das Electronic Stability Program (ESP) gehören ebenso zur
Serienausstattung wie die im Fabia üblichen vier Airbags.


Auch der sportlichste Fabia verfügt über vier Türen. Seine dynamische
äußere Note setzt sich im Innenraum fort. Die Sportsitze vereinen
besten Seitenhalt und Bequemlichkeit auch für lange Strecken.
Individuelle Akzente setzen das Dreispeichen-Lederlenkrad, die silbern
gehaltenen Instrumentenskalen und die Pedale aus Edelstahl mit
rutschfesten Gummiflächen.


Pressemappen nach Marken