Opel Zafira

Opel Zafira
Ein Highlight im doppelten Sinne ist das Panorama-Dachsystem, womit das angenehm lichte Raumgefühl der Passagiere noch verstärkt wird. Zu den technischen Leckerbissen zählt auch das IDSPlus-Fahrwerk (Interaktives Dynamisches FahrSystem) mit elektronischer Dämpferregelung CDC (Continuous Damping Control). Weitere Bonbons: „Mitlenkende“ AFL-Bi-Xenon-Scheinwerfer (Adaptives FahrLicht) mit dynamischem Kurvenlicht, Anhänger-Stabilitätsprogramm, Berg-Anfahr-Assistent HSA (Hill Start Assist), schlüsselloses Zugangssystem Open & Start oder FlexOrganizer-Laderaum-Management.

Neu im Modelljahr 2007


Dem Zafira des neuen Modelljahres steht die neue Zweischicht-Mineraleffekt-Lackierung Petrol-grün ausgezeichnet. Großes Potenzial als künftiger Favorit unter den Optionen hat das umfangreiche Komfort-Plus-Paket, das mit Klimaautomatik, dem Stereo-CD 70 Navi-System, Bordcomputer und Fensterhebern rundum für Wohlfühl-Atmosphäre sorgt.

Darüber hinaus erhält die ohnehin mitgliederstarke Zafira-Motorenfamilie mit der Erdgas-Variante 1.6 CNG (Compressed Natural Gas) einen besonders genügsamen und umweltschonenden Zuwachs. Im Vergleich zu den Diesel-Triebwerken entstehen rund 30 Prozent, gegenüber den vergleichbaren Benzinmotoren sogar um rund 50 Prozent niedrigere Spritkosten. Das innovative monovalentplus-System von Opel garantiert die uneingeschränkte Alltagstauglichkeit des 69 kW/94 PS starken Erdgas-Verwerters.

Design und Packaging

Die zweite Zafira-Generation zeigt sich von außen selbstbewusst und dynamisch. Sport-lichkeit und Eleganz signalisieren die ausgeprägte V-förmige Pfeilung von Front und Heck mit der Opel-typischen Bügelfalte, die kraftvoll ansteigende Karosserieschulter und die nach hinten sanft abfallende aerodynamische Dachlinie (cw = 0,31 – Klassenbestwert). Im großzügigen Innenraum dominieren hochwertige Materialien, erstklassige Verarbeitung und perfekte Ergonomie. So fällt beispielsweise die Hand wie automatisch auf den günstig positionierten Schaltknauf. Der in die Mittelkonsole integrierte Handbremsgriff mit der Anmutung eines Flugzeug-Schubhebels erlaubt eine zusätzliche Ablagemöglichkeit.

In puncto Raumangebot setzt der Zafira ebenfalls Maßstäbe. Dank langem Radstand, breiter Spur und intelligentem Packaging finden bis zu sieben Passagiere in drei Sitzreihen Platz. Das Flex7-Sitzsystem garantiert dabei maximale Variabilität: Mit wenigen Handgriffen lässt sich der Zafira vom Sieben- zum Sechs-, Fünf-, Vier-, Drei- oder Zweisitzer verwandeln, ohne dafür Sitze ausbauen zu müssen. Auf Wunsch kann zudem der Beifahrersitz mit umlegbarer Rückenlehne, Klapptisch an der Rückseite und großer Schublade unter der Sitzfläche geordert werden. Optional erhältlich ist auch das aus dem Astra Caravan bekannte FlexOrganizer-System. Das intelligente Laderaum-Management sorgt mit diversen Haltebändern, Haken, Stangen und Trennwänden für sicheren und aufgeräumten Transport von jeder Art Ladegut. Der Ordnung im Innenraum förderlich sind auch die fünf großen Klappfächer in der über die volle Innenlänge reichenden, mittig angeordneten Dachkonsole. Dieses wertvolle Ausstattungselement gehört zum serienmäßig im Zafira Cosmo eingebauten Panorama-Dach, das auf Wunsch auch für die Varianten Edition und Sport erhältlich ist. Dank der vier parallel zur Dachkonsole angeordneten Glasflächen entsteht eine ausgesprochen angenehme Reiseatmosphäre. Das elektrisch betätigte Beschattungssystem schützt vor zu starker Sonneneinstrahlung.

Passive Sicherheit

Für Sicherheit auf höchstem Niveau steht das SAFETEC-System des Zafira. Es umfasst unter anderem zwei Frontairbags, Brust-Becken-Seitenairbags für Fahrer und Beifahrer sowie Kopfairbags für die Frontsitze und die beiden äußeren Plätze der zweiten Sitzreihe. Letztere verfügen zudem ab Werk über ISOFIX-Vorrüstungen zur Befestigung entsprechender Kindersitze. Darüber hinaus sind aktive Kopfstützen vorne und aus-kuppelnde Pedale (PRS – Pedal Release System) serienmäßig vorhanden. Beim Euro NCAP-Crashtest (European New Car Assessment Programme) erzielte der Zafira die Maximalwertung von fünf Sternen für den Insassenschutz. Auch in der Disziplin Kindersicherheit zeigt sich der Kompaktvan mit vier Sternen vorbildlich. Der Zafira hat außerdem als erstes Opel-Fahrzeug und als eines der ersten Autos überhaupt die seit Oktober 2005 EU-weit für den Fußgängerschutz geltenden Anforderungen erfüllt.

Ausstattung und Extras

Der Opel Zafira glänzt schon in der Einstiegsversion mit einer umfangreichen Serienaus-stattung. Diese lässt sich in fünf Modelllinien sowie mit einer Fülle von Einzeloptionen und Paketen erweitern. Hier die wichtigsten Merkmale:
Zafira – Flex7-Sitzsystem (sieben Sitzplätze, längs einstellbare Sitzbank, zwei voll im Fahr-zeugboden versenkbare Sitze), Sitzhöheneinstellung für den Fahrer, Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung, elektrisch einstell- und beheizbare Außenspiegel, elektrische Fensterheber vorn, höhen- und längseinstellbare Lenksäule
Zafira Edition – Stereo-CD-Radio mit MP 3-Player, ausziehbare Gepäckraumabdeckung, Klimaanlage, Licht-Paket (jeweils 2 Leselampen vorn und hinten, Sonnenblenden mit beleuchtetem Make-up-Spiegel)
Zafira Sport – Sport-Lederlenkrad, Sportsitze vorn, IDS-Sportfahrwerk, 16-Zoll-Leicht-metallräder im 5-Speichen-Sportdesign
Zafira Cosmo – Lederlenkrad, Panorama-Dach mit integrierten Staufächern, Komfortsitze im sportlichen Design, Mittelarmlehne vorn, Morrocana/Stoff-Polster
Zafira OPC – 18-Zoll-Leichtmetallräder, Recaro-Sportsitze vorn, IDSPlus2-Sportfahrwerk, Stoff/Leder-Polster, spezielle OPC-Teile (unter anderem Auspuffanlage, Bremsen, Seitenschweller, Kühlergrill, Dachspoiler, Stoßfänger, Türeinstiegsleisten)

Zu den mehr als 50 Sonderausstattungen gehören unter anderem das „mitlenkende“ AFL-Bi-Xenon-Scheinwerfersystem (Adaptives FahrLicht), die Anhängerzugvorrichtung inklusive Anhänger-Stabilitätsprogramm, Reifen mit Notlaufeigenschaften in Verbindung mit dem Reifendruckverlust-Überwachungssystem DDS (Deflation Detection System) sowie eine ganze Palette von Infotainment-Systemen mit intuitivem Bedienkonzept.

Fahrwerk und aktive Sicherheit

Die Basis für ausgeprägte Agilität und präzises Handling bei hoher Fahrsicherheit bildet das IDS-Fahrwerk (Interaktives Dynamisches FahrSystem) mit McPherson-Vorderachse und patentierter Torsionslenker-Hinterachse. Immer mit an Bord sind auch das elektronische Stabilitätsprogramm der neuesten Generation ESPPlus, dieTraktionskontrolle TCPlus (Traction Control), das Antiblockiersystem ABS, die Kurvenbremskontrolle CBC (Cornering Brake Control), der Bremsassistent sowie die elektrohydraulische Servolenkung.

Eine neue Dimension hinsichtlich Fahrkomfort und Fahrsicherheit eröffnet das für Edition, Sport und Cosmo auf Wunsch lieferbare adaptive IDSPlus-Fahrwerk mit elektronischer Dämpferregelung CDC (Continuous Damping Control). Bei dieser integrierten Fahrwerkskontrolle kommunizieren die Steuer-geräte und Sensoren von ESPPlus, ABS und CDC permanent miteinander und sorgen so innerhalb der physikalischen Grenzen für optimale Bodenhaftung in allen Fahrsituationen. Auch der Fahrspaß wächst per IDSPlus: Per Knopfdruck (SportSwitch) kann der Fahrer einen Sport-Modus anwählen – die direktere Ansprache der Dämpfung, der Lenkung, des Gaspedals und bei den Automatik-Versionen auch eine Vorverlagerung der Schaltpunkte sind die Folge.

Motoren und Getriebe

Insgesamt stehen für den Zafira ein Erdgasmotor sowie fünf Benzin- und drei Diesel-motoren mit 1,6 bis 2,2 Liter Hubraum und einem Leistungsspektrum von 69 bis 177 kW (94 bis 240 PS) zur Wahl. Besonders umweltschonend dank niedrigem Kraftstoffverbrauch und serienmäßigem, wartungsfreiem Dieselpartikelfilter sind die drei 1.9 CDTI-Common-Rail-Turbodiesel. Unschlagbar in Sachen Wirtschaftlichkeit: der seit Sommer lieferbare 1.6 CNG. Passend zur breiten Motorenpalette ist das Getriebe-Angebot: Es umfasst ein Fünf- und Sechsgang-Schaltgetriebe, eine Vier- und Sechsstufen-Automatik sowie das automatisierte Fünfgang-Schaltgetriebe Easytronic.

Qualität und Wirtschaftlichkeit

Der Zafira erfüllt höchste Ansprüche hinsichtlich Qualität, Zuverlässigkeit und Langlebig-keit. Kunden profitieren von langen Serviceintervallen und geringen Wartungsumfängen, die helfen, die Unterhaltskosten zu minimieren. Eine hohe Wertstabilität verspricht die umfangreiche Verzinkung der Karosserie, auf die Opel zwölf Jahre Garantie gegen Durchrostung gewährt. Weiterer Vorteil: Wie für alle anderen Opel-Fahrzeuge gilt für den Zafira eine zweijährige Neuwagen-Herstellergarantie, die weit über die gesetzlich vorge-schriebene Gewährleistung hinausgeht.
Der Opel Zafira: Zahlen und Fakten

Stationen

März 2005: Doppel-Weltpremiere des Zafira und des Zafira OPC der zweiten Generation auf dem Genfer Automobilsalon
April 2005: Beginn der Serienproduktion in Bochum und Bestellstart
Juli 2005: Markteinführung in Deutschland – europaweit liegen bereits mehr als 10.000 Bestellungen vor
September 2005: Weltpremiere des Zafira 1.6 CNG mit monovalentem Erdgasantrieb auf der IAA Frankfurt
Herbst 2005: Erweiterung der Zafira-Familie um die Hochleistungs-Version OPC
Herbst 2006: Markteinführung Zafira 1.6 CNG

Highlights

Alle CDTI-Motoren serienmäßig mit wartungsfreiem Dieselpartikelfilter
Erfüllt als erstes Opel-Modell und eines der ersten Autos überhaupt alle ab Oktober 2005 EU-weit geltenden Anforderungen an den Fußgängerschutz
Erstes Fahrzeug im Kompaktvan-Segment mit adaptivem IDSPlus-Fahrwerk (Interaktives Dynamisches FahrSystem) inklusive elektronischer Dämpferregelung CDC (Continuous Damping Control) sowie AFL-Bi-Xenon-Scheinwerfersystem (Adaptives FahrLicht) mit dynamischem Kurvenlicht
Weltneuheit: Gläsernes Panorama-Dach mit integriertem Ablagensystem
Mai 2005: Maximalwertung von fünf Sternen für Insassenschutz im Euro NCAP-Crashtest
November 2005: „Bild am Sonntag“-Leser wählen den Zafira für das „Goldene Lenkrad 2005“ in der Klasse der Kompaktvans – wie bereits 1999 das Vorgängermodell
Januar 2006: 1. Platz „Wertmeister 2006“ bei „Auto Bild“
Februar 2006: Im Detail verfeinertes Flex7-Sitzsystem für maximale Innenraum-Variabilität
Sommer 2006: Erdgas-Variante senkt Spritsparkosten um bis zu 50 Prozent
Meistverkaufte Ausstattungsvariante im ersten Halbjahr 2006 in Deutschland: Edition
Meistverkaufte Motorvariante im ersten Halbjahr 2006 in Deutschland: 1.8 ECOTEC

Pressemappen nach Marken