Opel Astra Caravan

Opel Astra Caravan

Neu im Modelljahr 2007

Das Modelljahr 2007 steht beim Astra Caravan ganz im Zeichen der technischen und optischen Aufwertung und Weiterentwicklung. Der 1.8 ECOTEC-Motor mit 103 kW/140 PS, bisher nur mit Fünfgang-Schaltgetriebe lieferbar, ist ab sofort auch mit Vier-Stufen-Automatikgetriebe im Programm.

Neue Akzente setzt das Modelljahr 2007 auch im Auftritt: Optional erhältlich ist die Zweischicht-Mineraleffekt-Lackierung Petrolgrün sowie Leichtmetallräder in 5-Speichen-Sportoptik in 16 Zoll-Ausführung (Serie beim Astra Caravan Sport) und mit 17 Zoll Durchmesser. Der jetzt noch dynamischere Auftritt setzt sich im Innenraum fort mit dem Lederlenkrad samt Sicht-Paket (Edition) und mit Komfort-Vordersitzen in sportlicher Optik (Serie im Cosmo). Zusätzlich kann beim Astra Caravan das neue Komfort-Plus-Paket geordert werden, das neben der Klimaautomatik die Stereo-CD 70 Navi-Anlage und Bordcomputer sowie elektrische Fensterheber auch im Fond beinhaltet.

Design und Packaging

Mit der dynamischen Front, den markanten hinteren Seitenscheiben und dem großzügig verglasten Heck führt der Astra Caravan (cW = 0,32) die expressive Linienführung des Fünftürers fort. Der Caravan hat einen rund neun Zentimeter längeren Radstand als die Limousine. Entsprechend großzügig fällt das Ladevolumen aus: 500 Liter (VDA) beträgt das Fassungsvermögen bis zur Oberkante der Rücksitzlehnen. Nach Umlegen von Fondbank und -lehne bietet das Transportabteil mit maximal 1.590 Litern einen Spitzenwert in dieser Klasse. Ordert man den Beifahrersitz mit vorklappbarer Rückenlehne, offeriert der Caravan eine maximale Ladelänge von bis zu 2,70 Metern.

Das patentierte FlexOrganizer-System für das Ladeabteil erleichtert das Verstauen von Transportgut. In den horizontal an den Seitenwänden des Kofferraums angebrachten Hohlschienen lassen sich je nach Bedarf Haken, Netze und klappbare Trennwände zur praxisgerechten Aufteilung des Gepäckabteils einklinken.

Passive Sicherheit

Der Astra Caravan verfügt über das gleiche hochwirksame SAFETEC-Sicherheitskonzept wie der Fünftürer. Die neutrale Verbraucherschutz-Organisation Euro NCAP (European New Car Assessment Programme) hat den Astra, wie auch viele seiner Konkurrenten, in standardisierten Crashversuchen auf seine Sicherheit geprüft. Das Ergebnis: Der Astra wurde mit der Maximalwertung von fünf Sternen für den Insassenschutz ausgezeichnet. Euro NCAP stufte den Rüsselsheimer mit insgesamt 34 Punkten als eine der sichersten Limousinen der Kompaktklasse (small family cars) ein. Mit vier Sternen und 39 Punkten schnitt der Astra auch beim Kinderschutz sehr gut ab.

Zum umfassenden SAFETEC-Sicherheitspaket des Astra Caravan gehören unter anderem voluminöse und in der Form optimierte Seitenairbags in den Frontsitzen. Diese Brust-Becken-Seitenairbags schützen nicht nur den Brustkorb, sondern auch den Hüftbereich. Sie ergänzen die über die gesamte Innenraumlänge im Dachholm links und rechts untergebrachten Kopfairbags sowie die beiden Frontairbags.

Ausstattung und Extras

Der Opel Astra Caravan glänzt schon in der Einstiegsversion mit einer umfangreichen Serienausstattung. Diese lässt sich um drei Ausstattungslinien sowie mit einer Fülle von Einzeloptionen und Paketen erweitern. Hier die wichtigsten Ausstattungsmerkmale:
Astra Caravan – Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung, elektrisch betätigte und beheizbare Außenspiegel, elektrische Fensterheber vorn, höhen- und längseinstellbare Lenksäule, Sitzhöheneinstellung für den Fahrer, Rücksitzbank und -lehne im Verhältnis 60:40 vorklappbar, Dachreling
Astra Caravan Edition – Klimaanlage, Stereo-CD-Radio, Lederlenkrad, Gepäckraum-Abdeckung, je zwei Leselampen vorn und hinten, Sicht-Paket (automatisch abblendender Innenrückspiegel, automatisch geregelte Mittelkonsolenbeleuchtung, automatisches Abblendlicht, Regensensor)
Astra Caravan Sport – IDS-Sportfahrwerk, 16-Zoll-Leichtmetallräder, Auspuff-Endrohr aus poliertem Edelstahl, Sport-Lederlenkrad, Sportsitze vorn
Astra Caravan Cosmo – Lederlenkrad, Komfortsitze in sportlicher Optik, Caravan-Design-Paket (Wärmeschutzverglasung, Fensterzierleiste aus Edelstahl, silberfarbene Dachreling, schwarze B- und C-Säule)

Zu den mehr als 50 bestellbaren Sonderausstattungen gehören das „mitlenkende“ AFL-Bi-Xenon-Scheinwerfersystem (Adaptives FahrLicht) mit dynamischem Kurvenlicht, die automatische Klimaanlage, Leichtmetallräder bis 18 Zoll sowie eine ganze Palette von Infotainment-Systemen mit intuitivem Bedienkonzept.

Fahrwerk und aktive Sicherheit

Der Astra Caravan bietet ausgeprägte Agilität und präzises Handling bei hoher Fahr-sicherheit. Die Basis dafür bildet sein IDS-Fahrwerk (Interaktives Dynamisches FahrSystem) mit McPherson-Vorderachse und patentierter Torsionslenker-Hinterachse. Serienmäßig bei jedem Astra Caravan mit an Bord: das elektronische Stabilitätsprogramm ESPPlus, die Traktionskontrolle TCPlus, Scheibenbremsen vorn und hinten, das Antiblockiersystem ABS, die Kurvenbremskontrolle CBC (Cornering Brake Control), der Bremsassistent sowie die elektrohydraulische Servolenkung.

Eine neue Dimension hinsichtlich Fahrkomfort und Fahrsicherheit eröffnet das auf Wunsch lieferbare adaptive IDSPlus-Fahrwerkssystem mit elektronischer Dämpferregelung CDC (Continuous Damping Control). Diese integrierte Fahrwerkskontrolle, bei der die Steuer-geräte und Sensoren von ESPPlus, ABS und CDC permanent miteinander kommunizieren, wurde im Kompaktsegment erstmals im Opel Astra realisiert. Das System sorgt innerhalb der physikalischen Grenzen für optimale Bodenhaftung der Reifen in allen Fahrsituationen. Für den Gespannbetrieb prädestinieren den Astra Caravan Optionen wie die automatische Niveauregulierung, der Berganfahr-Assistent HSA (Hill Start Assist) sowie das Anhänger-Stabilitätsprogramm.

Motoren und Getriebe

Insgesamt stehen für den Astra Caravan fünf Benzin- und vier Dieselmotoren mit 1,3 bis 2,0 Liter Hubraum und einem Leistungsspektrum von 66 bis 147 kW (90 bis 200 PS) zur Wahl. Besonders umweltschonend dank niedrigem Kraftstoffverbrauch sind die mit fortschrittlicher TWINPORT-Technologie ausgerüsteten Benziner sowie die CDTI-Common-Rail-Turbodiesel, die alle serienmäßig über einen wartungsfreien Partikelfilter verfügen. Passend zur breiten Motorenpalette ist das Getriebe-Angebot. Es umfasst Fünf- oder Sechsgang-Schaltung, das automatisierte Fünfgang-Schaltgetriebe Easytronic sowie eine Vier- oder Sechsstufen-Automatik.

Qualität und Wirtschaftlichkeit

Der Astra Caravan erfüllt höchste Ansprüche hinsichtlich Qualität, Zuverlässigkeit und Langlebigkeit. Kunden profitieren von langen Serviceintervallen und geringen Wartungs-umfängen, die helfen, die Unterhaltskosten zu minimieren. Eine hohe Wertstabilität verspricht die umfangreiche Verzinkung der Karosserie, auf die Opel zwölf Jahre Garantie gegen Durchrostung gewährt. Weiterer Vorteil: Wie für alle anderen Opel-Fahrzeuge gilt für den Astra Caravan eine zweijährige Neuwagen-Herstellergarantie, die weit über die gesetzlich vorgeschriebene Gewährleistung hinausgeht.

Der Opel Astra Caravan: Zahlen und Fakten

Stationen
• Mai 2004: Weltpremiere auf dem Automobilsalon in Madrid
• Oktober 2004: Verkaufsbeginn in Deutschland
• August 2005: Einführung 1.9 CDTI ECOTEC mit 74 kW/100 PS und 1.3 CDTI ECOTEC mit 66 kW/90 PS; wartungsfreier Dieselpartikelfilter serienmäßig für alle 1.9 CDTI
• November 2005: 1.8 ECOTEC mit 103 kW/140 PS; wartungsfreier Dieselpartikelfilter serienmäßig auch für 1.3 CDTI ECOTEC
• Herbst 2006: 4-Stufen-Automatik für 1.8 ECOTEC mit 103 kW/140 PS

Highlights
• Alle Diesel serienmäßig mit wartungsfreiem Partikelfilter
• Erster Kombi in der Kompaktklasse mit adaptivem IDSPlus-Fahrwerkssystem, elektronische Dämpferregelung CDC (Continuous Damping Control) inklusive
• Erster Kombi im Segment mit dem AFL-Bi-Xenon-Scheinwerfersystem (Adaptives FahrLicht) und dynamischem Kurvenlicht als Technik-Option
• März 2005: Wahl zum „Auto der Vernunft“ durch die Leser der Zeitschriften „Guter Rat“ und „Super Illu“
• Januar 2006: 3. Platz „Wertmeister 2006“ bei „Auto Bild“
• Meistverkaufte Ausstattungsvariante im ersten Halbjahr 2006 in Deutschland: Edition
• Meistverkaufte Motorvariante im ersten Halbjahr 2006 in Deutschland: 1.7 CDTI


Pressemappen nach Marken