Sonstige:

Silvretta Classic 2010 - Volkswagen

Die Silvretta Classic - eine der schönsten Oldtimerrallyes Europas. Automobil-historische Kostbarkeiten stellen sich hier den Herausforderungen der Hochalpenstrassen. Sie alle stammen aus einer Zeit, in der das Wort Ökologie noch seltener gebraucht wurde als die Handkurbel für den Anlasser. Das ist heute anders. Zunehmender Verkehr und ein ständig steigendes Umweltbewusstsein fordern neue Fahrzeugkonzepte. Und so durfte beim Blick in die Vergangenheit auch der Blick in die Zukunft nicht fehlen. Erstmals ging bei der Silvretta-Rallye eine Sonderklasse elektrisch betriebener Autos an den Start. Vorneweg: der Golf Blue e-motion. Mit ihm wollte Volkswagen zeigen, dass Elektromobilität auch Massenkompatibel sein kann. Für den VW Golf Blue e-motion war es die erste Fahrt auf öffentlichen Straßen in Europa. Und was für eine Premiere....!! Denn die Bedingungen auf der Silvretta-Hochalpenstrasse stellten die Elektroautos vor einen ganz besonderen Härtetest. Temperaturen von bis zu 34 Grad und Höhenunterschiede von über 1000 Meter verlangten den Fahrzeugen enorm viel ab. 115 PS und 270 Newtonmeter Drehmoment beschleunigen den Golf Blue e-motion in 11,8 Sekunden von Null auf Hundert. In vielem ist der E-Golf seinen Konkurrenten voraus. Beim E-MINI beispielsweise wird der gesamte Rücksitzraum noch durch die Batterie ausgefüllt. Dagegen wirkt der E-Golf schon wie ein Serienfahrzeug. Bei ihm steckt die Batterie in der Bodengruppe. Die 315 Kilogramm schwere Lithium-Ionenbatterie bringt den E-Golf auf eine Reichweite von 150 Kilometern. Auch die Tradition kommt nicht zu kurz. Volkswagen präsentiert die Vorläufer des Golf Blue - e - motion. Die Golf City-Stromer zeigen, dass VW schon in den 80er Jahren ein Elektrofahrzeug in Serienreife im Programm hatte. Als Tankstelle dient jede herkömmliche 220-Volt-Steckdose. Die damalige Reichweite des City-Stromer 3: stolze 90 Kilometer. Um das Ziel der Grosserienproduktion zu erreichen, sollen künftige Tests auch im Alltagsbetrieb laufen. Um weitere Daten zu sammeln, gibt VW im nächsten Jahr eine Testflotte von mehreren hundert E-Golf in Kundenhand.